Was sollte ich alles wissen, wenn ich mich ehrenamtlich engagieren will?

Sie haben entschieden, sich zu engagieren?

Das freiwillige ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern ist ein wesentlicher Aspekt der sozialen und kulturellen Vielfalt unserer Stadt. Hierzu leisten Sie mit Ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag.

Sicherlich haben Sie sich schon Gedanken gemacht, welche Fragen Sie dem zukünftigen Träger ihrer Tätigkeit stellen werden. Um Ihnen ein paar Anhaltspunkte für dieses Gespräch zu geben, haben wir einige wesentliche Fragen in einer Checkliste zusammengestellt:

  • Einarbeitung und Begleitung
  • Art und Umfang des Engagements
  • Versicherungsschutz
  • Rahmenbedingungen
  • Fortbildung und Schulung
  • Kostenerstattung.

Bitte suchen Sie bei aufkommenden Fragen oder Problemen immer wieder das Gespräch mit Ihrem Träger. Nur so können Probleme gelöst und Missverständnisse vermieden werden.

Sollte es dennoch zu Problemen kommen, die Sie nicht selbst ansprechen wollen, so können Sie sich jederzeit an unsere Konfliktberatung wenden.

Das nettekieler Ehrenamtsbüro möchte engagierte Menschen bei Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen und ihnen bei Fragen oder Problemen beratend zur Seite zu stehen.

Bei Bedarf steht interessierten Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Vertretern von gemeinnützigen Einrichtungen, eine persönliche Gesprächs- und Konfliktberaterin zur Verfügung.

Hier finden Interessierte Raum und Zeit für ihre Anliegen:

  • Ob es um den erfolgreichen Start oder
  • um das Miteinander im Ehrenamt geht oder
  • um die Frage, wie sage ich offen meine Meinung, ohne dabei den Gesprächspartner zu verletzen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Konfliktberaterin Margrit Saggau im nettekieler Ehrenamtsbüro unter 0431/901-5503.

Versicherung im Ehrenamt

Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie im Internetportal Engagiert in Schleswig-Holstein.

Führungszeugnisse für das Ehrenamt

Gerade bei der Zusammenarbeit mit Kindern fordern die meisten Organisationen ein (erweitertes) Führungszeugnis.

Das nettekieler Ehrenamtsbüro hat daher gemeinsam mit der zuständigen Stelle der Landeshauptstadt Kiel ein Formular erarbeitet, das die gebührenfreie Beantragung eines Führungszeugnisses (auch erweitertes Führungszeugnis) für ehrenamtlich Engagierte einfacher macht.
Nachdem die Organisation die Formulare ausgefüllt hat, kann der Ehrenamtler diese bei der zuständigen Stelle im Einwohnermeldeamt (Rathaus, Fleethörn 9, 24103 Kiel) vorlegen. Bei der Beantragung und Gebührenbefreiung sollte es dann in Zukunft keine Probleme mehr geben.