"Ankommenspaten und -patinnen" gesucht

Das Engagement für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe ist nach wie vor ungebrochen. Viele Kielerinnen und Kieler sind bereits aktiv, als Mitglieder von Initiativen und Vereinen, aber auch ganz individuell und privat. Mit dem Projekt „Ankommenspatenschaften“ will das nettekieler Ehrenamtsbüro, gemeinsam mit den Ehrenamtskoordinatoren und den Willkommensinitiativen der Kieler Gemeinschaftsunterkünfte, sowie den Flüchtlingskoordinatoren der Stadt Kiel, Interessierten eine weitere niederschwellige Möglichkeit bieten, sich einzubringen.

Sie möchten:
-eine geflüchtete Person oder eine Familie kennenlernen
-gemeinsam Freizeit oder Alltag verbringen
-sich engagieren und eine überschaubare Aufgabe übernehmen

Das Projekt Ankommenspatenschaften bietet Ihnen:
-eine persönliche Begegnung mit Geflüchteten
-Begleitung durch das nettekieler Ehrenamtsbüro und Projektkoordination
-Unterstützung und Austausch mit anderen Engagierten

Konkret:
Sie treffen sich drei Mal mit einer geflüchteten Person oder Familie. Danach entscheiden
beide Seiten, wie sie in Kontakt bleiben möchten. Die Termine und Inhalte Ihrer Treffen vereinbaren Sie individuell (z.B. per WhatsApp).

Sie verbringen Freizeit oder Alltag miteinander. So unterstützen Sie automatisch auch bei der Verbesserung der Deutschkenntnisse. Besonders Berufstätige profitieren von der Möglichkeit zur individuellen Ausgestaltung ihres Engagements. Paten leisten keine rechtliche Beratung oder Amtshilfe, doch Sie können den Geflüchteten wertvolle Hinweise auf Fachberatungsstellen geben. Informationen und Adressen erhalten Sie vom nettekieler Ehrenamtsbüro.

Bei den Infoveranstaltungen stellen wir das Projekt vor und beantworten Ihre Fragen.
Sie finden immer donnerstags, 17 Uhr im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 statt.
Wir laden Sie herzlich dazu ein. Sie können uns auch direkt kontaktieren.

Donnerstag, 9. Februar, Raum E 348
Donnerstag, 30. März, Raum D 604
Donnerstag, 11. Mai, Raum D 604
Donnerstag, 8. Juni, Raum D 604
Donnerstag, 13. Juli, Raum A 454
Donnerstag, 7. September, Raum A 454
Donnerstag, 5. Oktober, Raum A 454
Donnerstag, 9. November, Raum D 604

Zugang zum Raum E 348 und D 604: über den Eingang D, neben der Hauptpost, Stresemannplatz / Ecke Kaistraße.
Zugang zum Raum A 454: über den Eingang A, Andreas-Gayk-Straße / Ecke Fabrikstraße.
Der Raum ist ausgeschildert.

Bei Interesse melden Sie sich bitte beim
nettekieler Ehrenamtsbüro,
telefonisch unter 0431-901-5502 oder per Email: britta.kueper@nette-kieler.de

Im Laufe des Jahres möchte das nettekieler Ehrenamtsbüro rund 100 Ankommenspatenschaften vermitteln. Es ist eine von insgesamt 26 Freiwilligenagenturen in ganz Deutschland, die das Modellprojekt „Ankommenspatenschaften“ umsetzen. Konzipiert von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa), wird es als Teil des Programms „Menschen stärken Menschen“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.